Subfasziale Brust­vergrößerung in Nürnberg

Subfasziale Brustvergrößerung auf einen Blick

Behandlungsdauerca. 1-2,5 Stunden OP-Zeit
BetäubungVollnarkose
Klinikaufenthalt1-2 Tage
NachbehandlungStütz-BH
Gesellschaftsfähigkeitnach 2 Wochen
Sportnach etwa 6 Wochen
Kostenab ca. 5.000 Euro*

*Preisangaben inkl. 19% Mehrwertsteuer. Bis zum 31. Dezember 2020 geben wir Ihnen auf alle Preise die Mehrwertsteuersenkung weiter. Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen.

Viele Frauen sind mit ihrer natürlichen Brust unzufrieden. Manchmal ist es die Form, viel häufiger aber die Größe, die mit ihren eigenen Idealvorstellungen eines weiblichen Busens nicht übereinstimmt. Diese Unzufriedenheit kann das Selbstbewusstsein und die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Das muss nicht sein, denn längst gehört die Brustvergrößerung mit Implantaten zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen, die aus optisch-ästhetischen Gründen vorgenommen werden.

Hierfür stehen verschiedene Operationsmethoden zur Wahl, die sich unter anderem darin unterscheiden, wo das Implantat platziert wird. Eine spezielle Methode ist die sogenannte subfasziale Brustvergrößerung. Hierbei wird das Implantat unter die Brustmuskelfaszie gesetzt. Faszien sind dünne sehnenähnliche Muskelhäute, die sich um den Muskel herum befinden. Wird das Implantat zwischen den Brustmuskel und die Brustmuskelfaszie platziert, wird es besser gehalten und das Ergebnis ist langfristiger. Das Verfahren ist vergleichsweise aufwendiger, weil komplizierter, dafür aber schmerzarmer als andere Methoden. Ein weiterer Vorteil: Das Brustgewebe verdeckt die Silhouette des Implantats, sodass die Form des Busens natürlicher wirkt.

Wohlgeformte Brust - Brustvergrößerung mit Eigenfett in der Nürnberger Klinik

Ihre Experten für die subfasziale Brust­vergrößerung
in Nürnberg

Ihre Vorteile einer subfaszialen Brust­vergrößerung in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie:


  • Es handelt sich um eine Schwerpunktklinik und ein Kompetenzzentrum für Brust-Operationen
  • Unsere Patientinnen erhalten mindestens zwei ausführliche Vorher-/Nachher-Beratungen
  • Die Kosten werden ehrlich und transparent kommuniziert
  • Während der OP stehen zwei erfahrene Fachärzte für plastisch-ästhetische Chirurgie zur Verfügung
  • Es werden ausschließlich Premiumimplantate verwendet
  • Während des stationären Aufenthalts werden unsere Patientinnen professionell betreut
  • Es findet eine engmaschige Nachbehandlung statt
  • Die Klinik bietet Weiterbildungen für Ästhetische Chirurgen an und ist deshalb immer auf dem aktuellen Wissensstand
  • Als inhabergeführte Klinik bleiben wir auch für zukünftige Fragen der richtige Ansprechpartner für unsere Patientinnen

Was ist vor einer subfaszialen Brustvergrößerung zu beachten?

Vor der subfaszialen und jeder anderen Brustvergrößerung ist eine sorgfältige Untersuchung der Brust unabdingbar. Sie dient dazu eventuelle Gewebeveränderungen zu identifizieren. Üblich sind hier Ultraschalluntersuchungen und Mammografie. Da manche Arzneimittel wie zum Beispiel blutverdünnende Substanzen den Operationsverlauf negativ beeinflussen können, ist es wichtig, den behandelnden Arzt über jede Medikamenteneinnahme zu informieren. Gegebenenfalls müssen diese Medikamente vor der Operation zeitweilig abgesetzt oder gegen alternative Präparate ausgetauscht werden. Außerdem sollen die Patientinnen auf die Einnahme von Schlafmitteln und Alkoholkonsum verzichten und mindestens 10 Tage vor dem Eingriff nicht rauchen.

Ist eine subfasziale Brustvergrößerung schmerzhaft?

Nach einer Brustvergrößerung kommt es zu Druckschmerzen am Rippenbogen und manchmal auch unterhalb oder seitlich neben der Brust. Allerdings ist das Schmerzempfinden individuell höchst unterschiedlich. Im Vergleich zu anderen Verfahren gilt die subfasziale Brustvergrößerung als schmerzarme Methode. Da das Implantat keine Auswirkungen auf den Brustmuskel hat und diesen nicht - wie bei anderen OP-Techniken - dehnt, entstehen weniger postoperative Schmerzen. In der Regel hilft es, die schmerzenden Stellen in den ersten Tagen nach dem Eingriff zu kühlen und bei Bedarf Schmerzmittel einzunehmen. Beides ist in den meisten Fällen nach einigen Tagen nicht mehr notwendig.

Für welche Patientin ist eine subfasziale Brustvergrößerung besonders interessant?

Die subfasziale Brustvergrößerung ist vor allem für sportliche Patientinnen eine interessante Alternative zu den herkömmlichen Operationsmethoden. Da das Implantat hierbei von der Muskelfaszie gehalten wird, ist es nicht erforderlich, den Brustmuskel einzubeziehen. Vorteil: Bei Anspannung des Muskels "springt" das Brustimplantat auf diese Weise nicht. Außerdem verläuft die Heilung oft schneller und die Patientinnen können sich schon früher wieder sportlich betätigen.

Allerdings kann das Verfahren nur für kleinere oder mittlere Implantate angewendet werden. Außerdem muss die Patientin über eine ausreichende Gewebedeckung (mindestens 2 cm) über dem Brustmuskel verfügen. Ob diese Methode für eine Patientin geeignet ist, muss im Einzelfall entschieden werden. In einem persönlichen Gespräch in unserer Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Nürnberg beraten wir Sie gerne über die Vorteile jeder Operationstechnik und analysieren, welche Variante sich für Sie am besten eignet.

Wie wird eine subfasziale Brustvergrößerung durchgeführt?

Grundsätzlich lassen sich Brustimplantate auf verschiedene Weise an die gewünschte Stelle platzieren: durch die Umschlagfalte unter der Brust, durch den Warzenhofrand oder die Achselhöhle (axilliärer Schnitt). Bei der subfaszialen Brustvergrößerung erfolgt die Platzierung des Implantates über einen Schnitt in der Unterbrustfalte.

Durch diesen Schnitt setzt der Plastische Chirurg das Implantat unter der Brustmuskelfaszie ein, die er für die richtige Positionierung des Implantats anheben muss. Für eine subfasziale Brustvergrößerung verwenden wir in der Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Nürnberg Silikoneinlagen mit strukturierter Oberfläche. Diese haben ein geringeres Risiko, später eine Verhärtung (Kapselfibrose) zu verursachen. Hat der Chirurg das Implantat richtig positioniert, verschließt und verbindet er die Wunde.

Was ist nach einer subfaszialen Brustvergrößerung wichtig?

Wie nach jeder Operation, speziell nach einer Brustvergrößerung mit Implantat, ist auch bei der subfaszialen Brustvergrößerung in unserer Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Nürnberg eine körperliche Schonung nach dem Eingriff wichtig. In den ersten 4 bis 6 Wochen sollten die Patientinnen einen speziellen BH tragen, der die Heilung unterstützt. Auf Sport sollten sie mindestens 6 Wochen lang verzichten, ebenso auf andere anstrengende körperliche Tätigkeiten, die den Heilungsverlauf negativ beeinflussen könnten.

Finanzierung


Sie können die Behandlungskosten auch bequem per Ratenzahlung begleichen! Finden Sie hier weitere Informationen zur Finanzierung.

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Kontakt


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Nürnberger Klinik für
Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Sibeliusstr. 15
90491 Nürnberg

E-Mail
info@nuernbergerklinik.de

Telefon
0911 95 96 10

Telefax
0911 9596 130

 WhatsApp
+49 175 7207500

Öffnungszeiten

Mo - Do  08:00 - 18:00 Uhr
Freitag  08:00 - 17:00 Uhr
Wartebereich Nürnberger Klinik, Dr. Baetge, Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0911 95 96 10