Gynäkomastie in Nürnberg

Gynäkomastie auf einen Blick

OP-Dauer1-2h
NarkoseDämmerschlaf/Vollnarkose
Klinikaufenthalt1 Tag
Kostenab 4.500 €*
Nachbehandlung3 Wochen
Fadenzugnach 14 Tagen
Gesellschaftsfähignach 2 Wochen
Sportnach 6 Wochen
Häufig kombiniert mitFettabsaugung Hüfte, Oberlidstraffung

*Preisangaben inkl. 19% Mehrwertsteuer. 

Zurück zu einer männlichen Silhouette

Gynäkomastie ist die Bezeichnung für vergrößerte Brüste beim Mann (Männerbrust). Man unterscheidet die „echte Gynäkomastie“, bei der das Drüsengewebe der Brust zunimmt, von der „unechten Gynäkomastie“, die durch Fettleibigkeit zustande kommt.

Ursachen für das Anschwellen des Drüsengewebes können Hormonstörungen in den Nebennieren oder Hoden sein. Außerdem kann sich durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen eine Gynäkomastie entwickeln, die sich meist zurückbildet, wenn man das auslösende Medikament absetzt. Eine Gynäkomastie tritt meist doppelseitig auf, selten ist die Vergrößerung nur einer Brust. Sehr selten kann sich auch beim Mann in der vergrößerten Brustdrüse Brustkrebs entwickeln.

Den Erfahrungen in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie nach ist eine geringfügige Gynäkomastie in der Pubertät nicht selten; sie bildet sich normalerweise von alleine zurück und ist nicht behandlungsbedürftig.

Brust - Gynäkomastie in Nürnberg

Ihre Vorteile einer Gynäkomastie-Behandlung in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie auf einen Blick:

Außenbereich Nürnberger Klinik, Dr. Baetge, Ästhetisch-Plastische Chirurgie
  • Ultraschallsaugung zur Gewebestraffung
  • Weiterbildungsstätte für Brust-Operationen
  • Schwerpunktklinik und Kompetenzzentrum Brust-Operationen
  • Zwei erfahrene Fachärzte für Plast.-Ästh. Chirurgie während OP
  • Auch zukünftig bleibender Ansprechpartner, da inhabergeführt
  • Intensiver Nachbehandlungsprozess gewünscht

Ihre Experten für Gynäkomastie

Gynäkomastie verändert die Silhouette des Oberkörpers und lässt ihn weiblicher erscheinen – das ist für viele betroffene Männer sehr belastend. Nicht nur wegen Irritationen in der eigenen Wahrnehmung, sondern weil vor allem beim Sport despektierliche Bemerkungen der Umgebung das Selbstwertgefühl stark erschüttern können. „Männerbusen“ ist da noch eines der harmloseren Dinge, die Mann sich anhören muss.

Zum Glück ist eine Korrektur per Operation in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie möglich und dauerhaft wirksam. Falls starkes Übergewicht die Ursache der Gynäkomastie ist, sollte natürlich zunächst eine Gewichtsabnahme angestrebt werden – auch aufgrund der allgemein gesundheitsfördernden Wirkung. Erst wenn das nicht möglich oder erfolgreich ist, kann es sinnvollerweise zur Operation kommen.

Häufig gestellte Fragen zur Gynäkomastie

Für wen ist die Gynäkomastie interessant?

Aus medizinischer Sicht ist eine vergrößerte Männerbrust nicht bedenklich und müsste (außer bei einem Tumorverdacht) nicht operativ entfernt werden. Die psychische Belastung für die Betroffenen ist jedoch nicht zu unterschätzen. Gerade für sportlich aktive Männer, die auf ihr Äußeres achten, stellt eine weiche, vergrößerte Brust mehr als nur einen kleinen Makel dar. Ein operativer Eingriff kann ihnen helfen, ihr Selbstbewusstsein zurückzugewinnen.

Wie führen wir die Gynäkomastie durch?

Die Korrektur der Gynäkomastie kann in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden. In der Regel genügt eine Absaugung des überschüssigen Fettgewebes. In manchen Fällen wird mit einem Schnitt unter dem Brustwarzenhof überschüssiges Brustdrüsengewebe entfernt. Die Brustwarze bleibt auch nach der operativen Korrektur der Gynäkomastie erhalten.

Schnittführung bei einer Gynäkomastie

Was ist nach der Gynäkomastie-Behandlung wichtig?

Planen Sie genügend Zeit ein, um sich nach dem Eingriff zu erholen. Eine Woche Genesungszeit müssen Sie sich in jedem Fall gönnen. Ein körperlich anstrengender Beruf sollte frühestens nach zwei bis drei Wochen wieder aufgenommen werden. In den ersten Tagen nach der Gynäkomastie-Korrektur ist die Brust geschwollen und sehr empfindlich: kühlende Auflagen helfen, die Schwellung zu lindern. Drainagen, die vor dem Vernähen der Wunde eingesetzt wurden, um das Wundsekret ablaufen zu lassen, werden in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in den ersten Tagen entfernt. Etwa 14 Tage nach dem Eingriff können wir die Fäden ziehen. Mindestens sechs Wochen lang sollten Sie auf Sport verzichten, um die Wundheilung nach der Gynäkomastie-Behandlung nicht zu stören. In dieser Zeit ist es auch erforderlich einen Kompressionsmieder zu tragen. Direkte Sonnenbestrahlung sollten Sie ein halbes Jahr lang meiden. Möglicherweise fühlt sich die Haut, besonders in der Region der Brustwarzen, einige Zeit taub an. Diese Empfindungsstörungen beruhen auf Verletzungen der Hautnerven und verschwinden meist von alleine wieder. Über alle etwaigen Risiken sowie den genauen Ablauf der Behandlung in Ihrem speziellen Fall informieren wir Sie ausführlich in einem individuellen Beratungsgespräch in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. Nehmen Sie dazu gerne mit uns Kontakt auf.

Was versteht man unter einer Gynäkomastie?

Unter einer Gynäkomastie versteht man eine gutartige vergrößerte Brust beim Mann. Die Formen und Ursachen der Gynäkomastie können verschieden sein.

Welche Arten von Gynäkomastie gibt es?

Eine Gynäkomastie kann durch Veranlagung oder eine Fehlregulierung der Hormone entstehen. Um die Ursache abzuklären sollte demnach einen Facharzt für Endokrinologie (Hormonhaushalt) aufgesucht werden. Dieser kann eine Diagnose stellen und bei Bedarf eine hormonell bedingte Gynäkomastie behandeln. Eine weitere Ursache von Gynäkomastie kann auch die Einnahme bestimmter Medikamente, wie beispielsweise Steroide oder Anabolika, sein. Hier bleibt auch nach dem Absetzen der Medikamente die vergrößerte männliche Brust bestehen. Ebenfalls kann ein Überschuss an Fettgewebe eine Ursache sein.

Woran erkennt man eine Gynäkomastie?

Betroffene sind entweder beschwerdefrei oder leider unter einem Spannungsgefühl in der Brust, einer hohen Empfindlichkeit der Brustwarzen oder Einschränkungen in ihrer Bewegung. Die Brustdrüse wächst bei einer Gynäkomastie entweder einseitig oder beidseitig.

Was sollte man vor einer Gynäkomastie OP beachten?

Vor einer Gynäkomastie OP sollten für zwei Wochen keine blutverdünnenden Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, und keine Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. In einem persönlichen Gespräch vor dem Eingriff klären wir den Patienten nochmals eingehend darüber auf, was vor der Operation zu beachten ist.

Welche Risiken birgt eine Gynäkomastie OP?

Die Gynäkomastie OP gilt in der Regel als sehr risikoarm, da es nur in seltenen Fällen zu Komplikationen kommt. Wie bei jeder anderen Operation auch, bestehen jedoch die allgemeinen OP-Risiken, wie Nachblutungen, Infektionen oder Entzündungen. Bestehen nach dem Eingriff in der Brust weiterhin noch störende Drüsenreste, so können diese in einer Nachbehandlung problemlos entfernt werden.

Ist eine Gynäkomastie OP schmerzhaft?

Direkt nach der Gynäkomastie OP kommt es meist zu einem Spannungsgefühl, das jedoch nach ein paar Tagen wieder von selbst verschwindet. Sollten Schmerzen auftreten, so können diese gut mit den gängigen Schmerzmedikamenten behandelt werden.

Kann eine Gynäkomastie nach einer OP erneut auftreten?

In seltenen Fällen ist es möglich, dass eine Gynäkomastie nach einer Operation wieder auftritt. Man sollte daher bestenfalls vor dem Eingriff eine hormonell bedingte Gynäkomastie ausschließen. Diese Art der Gynäkomastie sollte medikamentös therapiert werden. Eine Gynäkomastie, dessen Ursache eine Einnahme spezieller Medikamente ist, sollte ebenfalls nicht primär durch eine Operation behandelt werden.

Wann bin ich nach der Gynäkomastie OP wieder gesellschaftsfähig und darf Sport treiben?

Nach einer Gynäkomastie OP dauert es in der Regel etwa 2 Wochen bis der Patient wieder gesellschaftsfähig ist. Die Aufnahme von sportlichen Aktivitäten und schweren körperlichen Arbeiten ist erst nach 6 Wochen wieder möglich.

Sind nach einer Gynäkomastie OP Narben sichtbar?

Die Narbenbildung nach einer Gynäkomastie OP hängt von der gewählten Behandlungstechnik ab. Meist reicht eine Absaugung des überschüssigen Fettgewebes an der Männerbrust aus, sodass in der Regel keine Narben nach dem Eingriff sichtbar ist. Bei manchen Fällen ist jedoch ein Schnitt unter dem Brustwarzenhof erforderlich, sodass anschließend eine kleine Narbe zu erkennen ist. In unserer Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie achten wir jedoch besonders auf eine möglichst unauffällige Schnittführung.

Kann eine Gynäkomastie auch ohne OP behandelt werden?

Liegt eine deutlich vergrößerte Brustdrüse vor, so ist bei einer Gynäkomastie eine Operation erforderlich. Bei einer endokrinologischen (hormonellen) Gynäkomastie ist hingegen eine medikamentöse Behandlung erforderlich.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Gynäkomastie OP?

Bei einer nachweislichen psychischen Beeinträchtigung des Patienten aufgrund einer Gynäkomastie übernimmt die Krankenkasse in der Regel die Kosten der Operation oder genehmigt einen Zuschuss. Wir bitten Sie jedoch dies persönlich mit Ihrer Krankenkasse vor dem Eingriff abzuklären.

Wie viel kostet eine Gynäkomastie OP in Nürnberg?

Die Kosten für eine Gynäkomastie OP beginnen in unserer Nürnberger Klinik für Ästhetische-Plastische Chirurgie beginnen ab 4.500€. Gerne erstellen wir gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Beratungstermin eine präzise Kostenkalkulation.

Finanzierung


Sie können die Behandlungskosten auch bequem per Ratenzahlung begleichen! Finden Sie hier weitere Informationen zur Finanzierung.

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Kontakt


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Nürnberger Klinik für
Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Sibeliusstr. 15
90491 Nürnberg

E-Mail
info@nuernbergerklinik.de

Telefon
0911 95 96 10

Telefax
0911 9596 130

 WhatsApp
+49 175 7207500

Öffnungszeiten

Mo - Do  08:00 - 18:00 Uhr
Freitag  08:00 - 17:00 Uhr
Wartebereich Nürnberger Klinik, Dr. Baetge, Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0911 95 96 10