Kinn­vergrößerung | Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Kinnvergrößerung auf einen Blick

OP-Dauer1h
NarkoseDämmerschlaf/Vollnarkose
Klinikaufenthalt1 Tag
Kostenab 3.700 €*
Nachbehandlung3 Wochen
Fadenzugnach 7 Tagen
Gesellschaftsfähignach 2 Wochen
Sportnach 4-6 Wochen

*Preisangaben inkl. 19% Mehrwertsteuer. Bis zum 31. Dezember 2020 geben wir Ihnen auf alle Preise die Mehrwertsteuersenkung weiter. Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen.

Entschlosseneres Profil, zielsicheres Auftreten

Der Volksmund ist bekannt für seine oft treffenden doch manchmal sehr krassen Meinungen. So wird Menschen mit einem so genannten „fliehenden Kinn“ beispielsweise unterstellt, sie seien charakterschwach, zu weich, nicht Ernst zu nehmen.

Eine derart pauschale Abwertung ist für jeden Einzelnen natürlich ungerecht und belastend. Und so leiden Menschen mit einem im Verhältnis zum Gesicht eher kleinen Kinn oft schon seit ihrer Kindheit unter Vorurteilen.

Die verständliche Folge ist der Wunsch nach einem größeren, markanteren Kinn, das dem Gesicht und damit dem ganzen Menschen dazu verhilft, einen entschlosseneren Ausdruck anzunehmen. In der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie kann dieser Wunsch durch eine Kinnvergrößerung in Erfüllung gehen.

Wohlgeformtes Kinn - Kinnvergrößerung Nürnberger Klinik

Ihre Experten für Kinnvergrößerung

Für wen ist eine Kinnvergrößerung interessant?

Ein sehr kleines oder fliehendes Kinn stört die Proportionen eines ansonsten attraktiven Gesichts – der optische Abschluss nach unten fehlt. In diesem Fall kann eine Kinnvergrößerung in Erwägung gezogen werden

  • Frauen stört neben den oben genannten Vorurteilen oft auch der durch das kleine Kinn entstehende Eindruck eines Doppelkinns – selbst wenn die Frau insgesamt schlank ist.
  • Männer erhoffen sich von einer Kinnvergrößerung meist markantere, „männlichere“ Züge.

Für Menschen, die unter ihrer schwach ausgeprägten Kinnpartie leiden, stehen verschiedene Methoden der Kinnvergrößerung zur Verfügung.

Die Spezialisten der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie beraten Sie gerne ausführlich, welche Möglichkeiten der Kinnvergrößerung es in Ihrem speziellen Fall gibt. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit uns auf.

Wie führen wir die Kinnvergrößerung durch?

Um einem kleinen oder gar fliehenden Kinn mehr Profil zu verleihen, gibt es in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Kinnvergrößerung: Bei der ersten Methode wird entweder körpereigenes Material (zum Beispiel Knorpel aus dem Beckenknochen) oder ein Implantat vor den Kieferknochen platziert.

Bei der anderen Variante der Kinnvergrößerung wird in den unteren Teil des Kieferknochens ein Spalt gesägt; das herausgetrennte Stück wird etwas nach vorne gesetzt, ohne den Kontakt zur Muskulatur des Kieferknochens zu verlieren. In der neuen Position wird es mit einem Metallsteg festgeschraubt.

Der Zugang erfolgt entweder durch den Mund über einen Schnitt zwischen Zahnfleisch und Unterlippe (hierbei entstehen keine von außen sichtbaren Narben). Ist ein Schnitt von außen nötig, liegt er unauffällig unterhalb des Kinns.

Die Kinnvergrößerung kann in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in örtlicher Betäubung oder unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Was ist nach der Kinnvergrößerung wichtig?

In der Regel ist kein stationärer Aufenthalt in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie notwendig. Nach der Operation ist der Kinnbereich zunächst geschwollen. Kühlende Kompressen und das Schlafen mit hoch gelagertem Oberkörper helfen, die Schwellung zu lindern. Bei Eingriffen durch die Mundhöhle kann es gelegentlich zu Infektionen kommen, daher ist eine sorgfältige Mundhygiene nach der Kinnvergrößerung wichtig.

Während der Heilungsphase sollten Sie als Getränke nur Wasser und Tee zu sich nehmen und zunächst nur weiche Nahrung essen. In den ersten zehn Tagen tragen Sie einen Verband, der die Kinnpartie stützt; Erschütterungen sollten unbedingt vermieden werden. Nach acht Tagen werden die Fäden gezogen; bei einem Eingriff durch die Mundhöhle wird selbst auflösendes Nahtmaterial benutzt. Nach 14 Tagen können Sie in der Regel Ihr normales Leben wieder aufnehmen. Selten kann das Implantat während der Heilungsphase verrutschen; dann ist ein zweiter Korrektureingriff notwendig.

Über alle etwaigen Risiken sowie den genauen Ablauf der Kinnvergrößerung in Ihrem speziellen Fall informieren wir Sie ausführlich in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie bei einem individuellen Beratungsgespräch. Nehmen Sie dazu gerne mit uns Kontakt auf.

Finanzierung


Sie können die Behandlungskosten auch bequem per Ratenzahlung begleichen! Finden Sie hier weitere Informationen zur Finanzierung.

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Kontakt


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Nürnberger Klinik für
Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Sibeliusstr. 15
90491 Nürnberg

E-Mail
info@nuernbergerklinik.de

Telefon
0911 95 96 10

Telefax
0911 9596 130

 WhatsApp
+49 175 7207500

Öffnungszeiten

Mo - Do  08:00 - 18:00 Uhr
Freitag  08:00 - 17:00 Uhr
Wartebereich Nürnberger Klinik, Dr. Baetge, Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0911 95 96 10