Midfacelift | Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Midfacelift auf einen Blick

OP-Dauerca. 3 h
NarkoseVollnarkose
Klinikaufenthalt1-2 Tage
Kostenab 6.500 €*
NachbehandlungKühlung lokaler Schwellungen, Schonung
Fadenzugnach 12-14 Tagen
Gesellschaftsfähignach ca. 3 Wochen
Sportnach ca. 4-6 Wochen

*Preisangaben inkl. 19% Mehrwertsteuer. 

Die natürliche Alterung beginnt früh – zuerst im Gesicht. Schon vor dem 30. Geburtstag kann man das oft sehen – vor allem zwischen Mundwinkeln und Unterlidkanten. Falten um Mund und Nase („Nasolabialfalten“) oder unter den Augen („Tränensäcke“) lassen das Gesicht müde und abgeschlagen wirken. Viele Betroffene sind sich einig: Das sieht nicht schön aus.

Die Behandlungsform, die hiergegen ansetzt, ist der Midfacelift, also eine Straffung der Gesichtshaut im Bereich des mittleren Gesichts. Der Gesichtsausdruck erscheint wieder klar, wach und jugendlich. Mehr noch als Wangenlift oder Minilift berücksichtigt der Midfacelift den individuellen Ausdruck der mittleren Gesichtspartie.

Midfacelift in der Nürnberger Klinik

Ihre Vorteile bei einem Midfacelift in der Nürnberger Klinik für Plastisch-Ästhetische Chirurgie auf einen Blick:

Außenbereich Nürnberger Klinik, Dr. Baetge, Ästhetisch-Plastische Chirurgie
  • Mind. zwei ausführliche Vorher/Nachher-Beratungen
  • Häufig durchgeführter Eingriff
  • Zwei erfahrene anwesende Fachärzte für Plast.-Ästh. Chirurgie während OP
  • Innovatives Verfahren zur Reduzierung von Blutergüssen und Schwellungen
  • Professionelle stationäre Betreuung auf eigener Pflegestation
  • Auch zukünftig bleibender Ansprechpartner, da inhabergeführt
  • Intensiver Nachbehandlungsprozess gewünscht

Ihr Experte für das Midfacelift

Häufig gestellte Fragen zum Midfacelift

Für wen ist ein Midfacelift interessant?

Ein Midfacelift eignet sich für Personen, die ihrem Gesicht nachhaltig neue Jugendlichkeit und Frische verleihen möchten. Vor allem bei ausgeprägten Tränensäcken, Nasolabialfalten und/oder eingesunkenen Wangen bietet sich der Midfacelift an. Die gestraffte Gesichtshaut gibt oft neues Selbstbewusstsein – und kann sogar das allgemeine Körpergefühl stärken.

Wie führen wir das Midfacelift durch?

Bei jedem Midfacelift berücksichtigen wir die individuelle Gesichtsstruktur: Charakteristische Gesichtszüge bleiben unbeeinträchtigt. Vor dem Midfacelift führen wir ein persönliches Patientengespräch, informieren über Behandlungschancen und -risiken und machen uns einen Eindruck von der Befundsituation.

In den meisten Fällen führen wir ein Midfacelift unter Vollnarkose durch. Es schließt sich ein kurzer Klinikaufenthalt an, meist eine Nacht – währenddessen können wir unsere Patienten umfassend medizinisch überwachen und im Falle seltener Komplikationen umgehend handeln. Im Einzelfall kann die chirurgische Maßnahme auch unter lokaler Betäubung und parallelem Dämmerschlaf erfolgen. Je nach individuellem Behandlungsumfang erstreckt sich ein chirurgischer Midfacelift über ca. drei Stunden.

Meist genügt ein Hautschnitt entlang der Unterlidkante, selten ist eine sorgfältige Schnittverlängerung in Richtung Schläfe nötig. Überschüssiges Gewebe wird entfernt, ggf. wird Fettgewebe aus der Unterlidregion umverteilt oder entfernt. Nach abgeschlossener Heilung ist resultierendes Narbengewebe kaum noch zu erkennen.

Was ist nach dem Midfacelift wichtig?

Damit sich das korrigierte Gewebe des Mittelgesichtes stabilisieren kann, tragen Patienten 4–5 Tage einen Spezialverband. Eventuelle Schwellungen werden regelmäßig gekühlt. Für einen ungestörten Heilungsprozess empfiehlt es sich, 4 Wochen auf Sport und direkte Sonneneinstrahlung auf das Narbengewebe zu verzichten.

Anfängliche Narbenrötungen stellen im Regelfall keinen Grund zur Besorgnis dar, denn sie bilden sich nach wenigen Wochen selbstständig zurück. Etwa 10–14 Tage nach einem Midfacelift ist man wieder uneingeschränkt gesellschaftsfähig.

Über alle etwaigen Risiken sowie den genauen Ablauf der Behandlung in Ihrem speziellen Fall informieren wir Sie ausführlich in einem individuellen Beratungsgespräch. Nehmen Sie dazu gerne mit uns Kontakt auf.

Was versteht man unter einem Midfacelift?

Ein Midfacelift ist eine chirurgische Anhebung (Straffung) des Mittelgesichts. Dieser mehrstündige Eingriff hebt das eingesunkene Gewebe in der Gesichtsmitte an und strafft die Haut sanft. So kann die Gesichtsmitte optisch verjüngt, geliftet und wieder voluminöser werden. Sie bekommt eine jugendlich wirkende Fülle. Ein Midfacelift kann zudem mit einer Unterlidstraffung kombiniert werden. Ein Schnitt wird auch entlang der Kante des unteren Augenlids gemacht. Im Gegensatz zu einer reinen Lidstraffung korrigiert eine Mittelgesichtsstraffung nicht nur die Augenpartie, sondern auch die für das Ergebnis wichtigen tieferen Strukturen in der Gesichtsmitte und ist somit nachhaltiger.

Kann das Midfacelift mit anderen Eingriffen kombiniert werden?

In unserer Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie lässt sich ein Midfacelift oft mit einer Unterlidstraffung durchführen. Ein eingesunkenes Mittelgesicht wirkt sich oft ungünstig auf die Augenpartie aus, da die zentrale Gesichtsstruktur als Stütze für das untere Augenlid dient. So kann eine erhöhte Gewebeerschlaffung im Bereich der Wangenknochen auch das Unterlid erschlaffen lassen. 

Wie lange hält der Effekt eines Midfacelifts?

Ein Mid-Facelift gibt langanhaltende Ergebnisse, da das Gewebe permanent gestrafft wird. Allerdings kann auch dieser Eingriff nicht den natürlichen Alterungsprozess aufhalten, sodass sich die behandelte Stelle im Laufe der Jahre wieder absenken kann. Sie können einen Effekt von ungefähr 7-10 Jahren erwarten.

Welche Risiken birgt ein Midfacelift?

Wie bei jeder Operation kann es auch nach einem Midfacelift zu Wundheilungsstörungen, Infektionen oder Nachblutungen kommen. Darüber hinaus können sich die Behandlungsergebnisse während des Heilungsprozesses geringfügig ändern. In diesen Fällen kann eine Nachkorrektur notwendig sein. Bei einem Facelift treten häufig starke Schwellungen auf, die mehrere Wochen anhalten können, was Sie bei Ihrer Terminplanung im Alltag berücksichtigen sollten. Leichte Wundschmerzen, Spannungsgefühl, Blutergüsse und Sensibilitätsstörungen können ebenfalls auftreten. In der Regel klingen diese Beschwerden innerhalb von 14 Tagen wieder ab.

Was sollte man vor einem Midfacelift beachten?

Lassen Sie sich von uns persönlich beraten, bevor Sie sich für ein Midfacelift entscheiden. In einem gemeinsamen Gespräch erläutern wir Ihnen die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Behandlungsmethoden. Wenn Sie sich für eine Gesichtsstraffung entscheiden, planen wir gerne Ihre nächsten Schritte mit Ihnen. Alle blutverdünnenden Medikamente müssen vor der Behandlung abgesetzt werden. Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, informieren Sie uns bitte darüber. Darüber hinaus wird empfohlen, kurzfristig mit dem Rauchen aufzuhören oder deutlich zu reduzieren. Auch sollten mindestens 2 Wochen vor und nach der Behandlung keine Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Finanzierung


Sie können die Behandlungskosten auch bequem per Ratenzahlung begleichen! Finden Sie hier weitere Informationen zur Finanzierung.

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Kontakt


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Nürnberger Klinik für
Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Sibeliusstr. 15
90491 Nürnberg

E-Mail
info@nuernbergerklinik.de

Telefon
0911 95 96 10

Telefax
0911 9596 130

 WhatsApp
+49 175 7207500

Öffnungszeiten

Mo - Do  08:00 - 18:00 Uhr
Freitag  08:00 - 17:00 Uhr
Wartebereich Nürnberger Klinik, Dr. Baetge, Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0911 95 96 10