0911-959610

Nürnberger Klinik

Schamhügel­verkleinerungPubic Reduction

AnfahrtImpressum / Datenschutz

Schamhügelverkleinerung in der Nürnberger Klinik für die schöne Form im Intimbereich

Schamhügelverkleinerung auf einen Blick

  • OP-Dauer 1h
  • Narkose Dämmerschlaf/örtl. Betäub.
  • Klinikaufenthalt 0-1 Tag
  • Kosten ab 1.500 €
  • Nachbehandlung 2-4 Wochen
  • Fadenzug keine Fäden
  • Gesellschaftsfähig nach 1 Woche
  • Sport nach 4 Wochen

Schamhügelverkleinerung

Ihre Experten für Schamhügelverkleinerung

Für harmonische Proportionen

Der Scham- oder Venushügel besteht aus Unterhautfettgewebe und bildet so ein sinnvolles Polster über dem Schambein. Aufgrund hormoneller Veränderungen können sich diese Fettdepots an dieser Stelle jedoch vergrößern, so dass der Schamhügel besonders hervorsticht. Gerade unter enger Kleidung oder im Schwimmbad zeichnet er sich dann unschön ab. Eine Schamhügelverkleinerung in der Nürnberger Klinik kann individuell empfundene Makel korrigieren und neues Wohlbefinden im eigenen Körper verleihen.
Leider haben weder eine ausgewogene Ernährung, ein gesunder Lebensstil und ausreichend Bewegung nennenswerte Auswirkungen um dieses störende Fettgewebe zu reduzieren. Eine Schamhügelverkleinerung in der Nürnberger Klinik kann Patientinnen, die sich durch ihren Intimbereich im eigenen körperlichen Wohlbefinden beeinträchtigt fühlen, neues Selbstvertrauen zurückgeben. Mithilfe einer Schamhügelverkleinerung wird überschüssiges Fettgewebe dauerhaft entfernt, sodass unsere Patientinnen mit neuem Selbstbewusstsein allen Freiheiten des Alltags unbeschwert nachgehen können.

Für wen ist eine Schamhügelverkleinerung interessant?

Tritt der Venushügel durch Fettdepots im Unterhautgewebe besonders hervor, wird das von vielen Frauen als störend empfunden: Gerade beim Tragen enger Kleidung wird der Blick zu sehr auf die Intimzone gelenkt. Eine harmonischere Silhouette lässt sich durch eine Fettabsaugung am Schamhügel erreichen. Die Schamhügelverkleinerung kann in der Nürnberger Klinik sogar ambulant durchgeführt werden.

Wie führen wir eine Schamhügelverkleinerung durch?

Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass sich unsere Patientinnen bei uns wohlfühlen. Vor der Behandlung führen wir ein persönliches Beratungsgespräch in vertraulicher Atmosphäre. Dort bekommen sie die Möglichkeit alle Fragen mit dem behandelnden Arzt/der behandelnden Ärztin zu klären und individuelle Wünsche oder Sorgen zu besprechen.

Bei der Schamhügelverkleinerung selbst, wird die Region zunächst lokal betäubt; auf Wunsch bieten wir in der Nürnberger Klinik auch eine Dämmerschlaf-Narkose an. Die Schamhügelverkleinerung dauert etwa eine Stunde. Das lokale Betäubungsmittel wird in Kombination mit einer Lösung eingespritzt, die das Entfernen der Fettzellen erleichtert. Durch einen kleinen Schnitt wird anschließend eine Kanüle eingeführt und das Fett abgesaugt, bis die gewünschte Form des Schamhügels erreicht ist. In einigen Fällen empfiehlt es sich den Schambereich im behandelten Bereich im Anschluss leicht zu straffen.

Was ist nach einer Schamhügelverkleinerung wichtig?

Um eine besonders ebenmäßige Wundheilung der inneren Wundflächen zu unterstützen, müssen Sie nach der Schamhügelverkleinerung für zwei bis drei Wochen ein spezielles Mieder tragen. Dieses erhalten unsere Patienten direkt nach der Operation von uns. Nach der Fettabsaugung kann sich die Haut vorübergehend etwas taub anfühlen. Zusätzlich berichten Patientinnen häufig von einem Gefühl wie Muskelkater, stärkere Schmerzen sind selten. Für die ohnehin sehr kleinen Nähte verwenden wir in der Nürnberger Klinik selbst auflösende Fäden, die nach etwa drei Wochen selbstständig abgebaut sind. Duschen dürfen Sie bereits zwei Tage nach der Operation; bitte verwenden Sie in der ersten Woche nur handwarmes Wasser und eine pH-neutrale Waschlotion. Sitzbäder mit Kamille ab dem vierten Tag unterstützen die Wundheilung nach der Schamhügelverkleinerung – Vollbäder sind allerdings erst nach zwei Wochen erlaubt. Mehrere Wochen sollten Sie auf Geschlechtsverkehr verzichten. Sportliche Aktivitäten sollten erst nach etwa vier Wochen vorsichtig wieder aufgenommen werden. Auf Alkohol und Nikotin sollte nach Möglichkeit verzichtet werden, da diese ebenfalls den Heilungsprozess behindern. Gerne informieren wir Sie im persönlichen Beratungsgespräch zu unseren Behandlungen. Nehmen Sie dazu gerne mit unserem Team in der Nürnberger Klinik Kontakt auf.