0911-959610

Nürnberger Klinik

GynäkomastieGynecomastia

AnfahrtImpressum / Datenschutz

Brust - Gynäkomastie in Nürnberg

Gynäkomastie auf einen Blick

  • OP-Dauer 1-2h
  • Narkose Dämmerschlaf/Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt 1 Tag
  • Kosten ab 3.900 €
  • Nachbehandlung 3 Wochen
  • Fadenzug nach 14 Tagen
  • Gesellschaftsfähig nach 2 Wochen
  • Sport nach 6 Wochen

Gynäkomastie / Männerbrust

Zurück zu einer männlichen Silhouette

Gynäkomastie ist die Bezeichnung für vergrößerte Brüste beim Mann (Männerbrust). Man unterscheidet die „echte Gynäkomastie“, bei der das Drüsengewebe der Brust zunimmt, von der „unechten Gynäkomastie“, die durch Fettleibigkeit zustande kommt.

Ursachen für das Anschwellen des Drüsengewebes können Hormonstörungen in den Nebennieren oder Hoden sein. Außerdem kann sich durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen eine Gynäkomastie entwickeln, die sich meist zurückbildet, wenn man das auslösende Medikament absetzt. Eine Gynäkomastie tritt meist doppelseitig auf, selten ist die Vergrößerung nur einer Brust. Sehr selten kann sich auch beim Mann in der vergrößerten Brustdrüse Brustkrebs entwickeln.

Den Erfahrungen in der Nürnberger Klinik nach ist eine geringfügige Gynäkomastie in der Pubertät nicht selten; sie bildet sich normalerweise von alleine zurück und ist nicht behandlungsbedürftig.

Ihre Experten für Gynäkomastie

Gynäkomastie verändert die Silhouette des Oberkörpers und lässt ihn weiblicher erscheinen – das ist für viele betroffene Männer sehr belastend. Nicht nur wegen Irritationen in der eigenen Wahrnehmung, sondern weil vor allem beim Sport despektierliche Bemerkungen der Umgebung das Selbstwertgefühl stark erschüttern können. „Männerbusen“ ist da noch eines der harmloseren Dinge, die Mann sich anhören muss.

Zum Glück ist eine Korrektur per Operation in der Nürnberger Klinik möglich und dauerhaft wirksam. Falls starkes Übergewicht die Ursache der Gynäkomastie ist, sollte natürlich zunächst eine Gewichtsabnahme angestrebt werden – auch aufgrund der allgemein gesundheitsfördernden Wirkung. Erst wenn das nicht möglich oder erfolgreich ist, kann es sinnvollerweise zur Operation kommen.

Ihre Vorteile einer Gynäkomastie-Behandlung in der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie auf einen Blick:

  •  Ultraschallsaugung zur Gewebestraffung
  •  Weiterbildungsstätte für Brust-Operationen
  •  Schwerpunktklinik und Kompetenzzentrum Brust-Operationen
  •  Zwei erfahrene Fachärzte für Plast.-Ästh. Chirurgie während OP
  •  Auch zukünftig bleibender Ansprechpartner, da inhabergeführt
  •  Intensiver Nachbehandlungsprozess gewünscht

Für wen ist die Gynäkomastie interessant?

Aus medizinischer Sicht ist eine vergrößerte Männerbrust nicht bedenklich und müsste (außer bei einem Tumorverdacht) nicht operativ entfernt werden. Die psychische Belastung für die Betroffenen ist jedoch nicht zu unterschätzen. Gerade für sportlich aktive Männer, die auf ihr Äußeres achten, stellt eine weiche, vergrößerte Brust mehr als nur einen kleinen Makel dar. Ein operativer Eingriff kann ihnen helfen, ihr Selbstbewusstsein zurückzugewinnen.

Wie führen wir die Gynäkomastie durch?

Die Korrektur der Gynäkomastie kann in der Nürnberger Klinik in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden. In der Regel genügt eine Absaugung des überschüssigen Fettgewebes. In manchen Fällen wird mit einem Schnitt unter dem Brustwarzenhof überschüssiges Brustdrüsengewebe entfernt. Die Brustwarze bleibt auch nach der operativen Korrektur der Gynäkomastie erhalten.

Schnittführung bei einer Gynäkomastie

Was ist nach der Gynäkomastie-Behandlung wichtig?

Planen Sie genügend Zeit ein, um sich nach dem Eingriff zu erholen. Eine Woche Genesungszeit müssen Sie sich in jedem Fall gönnen. Ein körperlich anstrengender Beruf sollte frühestens nach zwei bis drei Wochen wieder aufgenommen werden. In den ersten Tagen nach der Gynäkomastie-Korrektur ist die Brust geschwollen und sehr empfindlich: kühlende Auflagen helfen, die Schwellung zu lindern. Drainagen, die vor dem Vernähen der Wunde eingesetzt wurden, um das Wundsekret ablaufen zu lassen, werden in der Nürnberger Klinik in den ersten Tagen entfernt. Etwa 14 Tage nach dem Eingriff können wir die Fäden ziehen. Mindestens sechs Wochen lang sollten Sie auf Sport verzichten, um die Wundheilung nach der Gynäkomastie-Behandlung nicht zu stören. In dieser Zeit ist es auch erforderlich einen Kompressionsmieder zu tragen. Direkte Sonnenbestrahlung sollten Sie ein halbes Jahr lang meiden. Möglicherweise fühlt sich die Haut, besonders in der Region der Brustwarzen, einige Zeit taub an. Diese Empfindungsstörungen beruhen auf Verletzungen der Hautnerven und verschwinden meist von alleine wieder. Über alle etwaigen Risiken sowie den genauen Ablauf der Behandlung in Ihrem speziellen Fall informieren wir Sie ausführlich in einem individuellen Beratungsgespräch in der Nürnberger Klinik. Nehmen Sie dazu gerne mit uns Kontakt auf.