0911-959610

Nürnberger Klinik

Schamlippen­vergrößerungLabia Enlargement

AnfahrtImpressum / Datenschutz

Schamlippenvergrößerung in der Nürnberger Klinik für die schöne Form im Intimbereich

Schamlippenvergrößerung auf einen Blick

  • OP-Dauer 1h
  • Narkose Dämmerschlaf
  • Klinikaufenthalt 0-1 Tag
  • Kosten 1.800 €
  • Nachbehandlung 1-2 Wochen
  • Fadenzug nach 5-7 Tagen
  • Gesellschaftsfähig nach 1-2 Wochen
  • Sport nach 2-6 Wochen

Schamlippenvergrößerung

Ihre Experten für Schamlippenvergrößerung 

Schamlippenvergrößerung - die Blöße bedecken

Bei manchen Frauen sind die äußeren Schamlippen im Verhältnis zu den inneren Schamlippen eher klein. Dies kann entweder aufgrund der genetischen Veranlagung festgelegt sein, oder aber auch durch Geburten oder zunehmendes Alter entstehen. Wenn die äußeren Schamlippen die inneren nicht mehr bedecken, ist das vielen Frauen unangenehm – die inneren Schamlippen und die Vagina sind dann sozusagen ungeschützt. Dadurch kommt es häufig zu starker Reizung und schmerzhaften Reibungsstellen in diesem Bereich. Aber auch optisch fühlen sich viele Frauen durch zu kleine äußere Schamlippen beeinträchtigt. Dies kann zu einem starken Leidensdruck führen und Betroffene in ihren alltäglichen Aktivitäten stark einschränken.
Eine Schamlippenvergrößerung in der Nürnberger Klinik kann Patientinnen neues Wohlbefinden ermöglichen und auch ästhetische Makel dauerhaft korrigieren.

Für wen ist eine Schamlippenvergrößerung interessant?

Frauen, die sich aufgrund ihres Intimbereichs unwohl im eigenen Körper fühlen und für die beispielsweise Besuche in der Sauna oder der Sex zum Problem werden, können die äußeren Schamlippen durch eine Schamlippenvergrößerung mit Eigenfett aufpolstern. Diese Behandlungsmethode hat sich auch an anderen Körperstellen etwa zur Faltenbehandlung bewährt. Der Vorteil der Schamlippenvergrößerung mit Eigenfett: Da es sich um körpereigenes Material handelt, treten in der Regel keine allergischen Reaktionen auf und die Fettzellen verbleiben größtenteils dauerhaft im Gewebe.

Wie führen wir eine Schamlippenvergrößerung durch?

Die Schamlippenvergrößerung erfolgt in der Nürnberger Klinik in zwei Behandlungsschritten: Im ersten Teil wird unter Vollnarkose Fett aus geeigneten Körperpartien (Po, Hüfte, Gesäß oder Bauch) über feinste Kanülen abgesaugt. Dieser Behandlungsschritt entspricht einer kleinen Fettabsaugung (Liposuktion), wie sie auch zur Modellierung der genannten Problemzonen eingesetzt wird. Die gewonnenen Fettzellen werden gereinigt und aufbereitet und stehen dann für Injektionen zur Verfügung.

Im zweiten Schritt wird in der Nürnberger Klinik ein kleiner Teil des aufbereiteten körpereigenen Fetts direkt in das untere Hautgewebe der äußeren Schamlippen gespritzt. Hierfür ist nur eine lokale Betäubung notwendig. Da das Eigenfett im Körper zu einem gewissen Anteil wieder abgebaut wird, sind gegebenenfalls mehrere Injektionen im Abstand von einigen Wochen nötig, um die gewünschte Größe zu erreichen. Häufig werden bei einer Schamlippenvergrößerung lediglich zwei Sitzungen für ein optimales Ergebnis benötigt.

Auch wenn im Laufe der Zeit nach erneutem Fettabbau weitere Injektionen notwendig werden sollten, lassen sich diese problemlos wiederholen. Da jeweils nur geringe Fettmengen benötigt werden.

Was ist nach einer Schamlippenvergrößerung wichtig?

Die Fettentnahmestelle muss für einige Zeit mit einem Kompressionsverband oder durch das Tragen von spezieller Kompressionswäsche geschützt werden. Weiterhin ist es wichtig, für circa sechs Wochen nach der Schamlippenvergrößerung auf Sport, Sonnenbäder, Solariumsbesuche, Sauna und heiße Bäder zu verzichten. Auch Alkohol und Nikotin behindern den Heilungsprozess.

Die Fettinjektion ist für den Körper weniger belastend als die Fettentnahme. Leichte Schwellungen und Hämatome können vorübergehend auftreten. Natürlich sollten Sie sich etwas schonen; es ist ratsam, mehrere Wochen ohne Sport und Sex zu leben, um ein gutes Einheilen des Fettes ins Gewebe zu fördern.

Gerne informieren wir Sie ausführlich in einem individuellen Beratungsgespräch und erstellen einen Behandlungsplan der Ihren Bedürfnissen entspricht. Nehmen Sie dazu gerne mit dem Team um Dr. Jens Baetge in der Nürnberger Klinik Kontakt auf.