0911-959610

Nürnberger Klinik

PeelingPeeling

AnfahrtImpressum / Datenschutz

Schönes, faltenfreies Gesicht dank Faltenbehandlung mit Tiefenpeeling

Faltenbehandlung durch Peeling auf einen Blick

  • Behandlungs-Dauer 30min.
  • Betäubung keine/örtl. Betäubung
  • Klinikaufenthalt ambulant
  • Nachbehandlung nach 1 Woche
  • Kosten ab 350 €
  • Gesellschaftsfähig nach 1 Woche
  • Sport sofort

Faltenbehandlung durch Peeling

Ihre Experten für Faltenbehandlung durch Peeling

Verjüngen Sie Ihre Haut von Grund auf

Der Begriff „Peeling“ leitet sich ab vom englischen Wort „to peel = schälen“. Entsprechend werden in der Nürnberger Klinik bei der Faltenbehandlung durch Peeling zwei Vorgänge ausgelöst: zum einen werden die trockenen Hautschuppen, die auf der obersten Hautschicht aufliegen und die Haut blass erscheinen lassen, entfernt. Außerdem wird die Zellerneuerung in der Haut angeregt. Die Haut wird durch die Faltenbehandlung mit einem Peeling „von innen“ gestärkt und gestrafft, kleinere Fältchen verschwinden, tiefere werden abgemildert. Je nach Eindringtiefe der verwendeten Wirkmittel unterscheidet man zwischen Oberflächen-Peeling, mitteltiefem Peeling und Tiefenpeeling.

Für wen ist ein Peeling interessant?

Fältchen oder auch ein unreiner Teint (Akne) lassen sich gut mit dem Oberflächen-Peeling behandeln. Regelmäßig etwa alle vier Wochen angewandt, dient es der Pflege und Auffrischung der Haut. Auf Dauer führt diese Behandlung zu einem ebenmäßigen, jugendlicheren Teint. Die Faltenbehandlung durch Peeling in der Nürnberger Klinik ist nicht zu verwechseln mit Peeling-Produkten der Kosmetikindustrie für die Anwendung zu Hause, denn unsere medizinische Behandlung wirkt tiefer und gezielt, und die Wirkung hält länger an. Pigmentstörungen, kleine Falten oder ein zu blass wirkender Teint sind Indikationen für ein mitteltiefes Peeling. Die Faltenbehandlung mit einem mitteltiefen Peeling muss nicht so häufig wiederholt werden wie das Oberflächen-Peeling, der Verjüngungseffekt ist von längerer Dauer. Allerdings ist man nach der Prozedur für ca. eine Woche nicht gesellschaftsfähig. Mit einem Tiefen-Peeling in der Nürnberger Klinik lassen sich tiefere Falten wie senkrechte Lippenfalten, Krähenfüße oder horizontale Stirnfalten verwischen. Die Wirkstoffe dringen dabei bis in untere Hautschichten vor. Auch hierzu beraten wir Sie gerne.

Wie führen wir das Peeling durch?

Die genaue Bestimmung Ihres Hauttyps steht am Anfang jeder Peeling-Behandlung in der Nürnberger Klinik, um gerade bei gut bräunender Haut eine bleibende Aufhellung zu vermeiden. Vor der ersten Sitzung für ein Oberflächen-Peeling bereiten Sie Ihre Haut einige Wochen lang vor. Das ist ganz einfach: Statt Ihrer normalen Gesichtscreme verwenden Sie ein spezielles Präparat. Nach vier bis sechs Wochen beginnen wir in der Nürnberger Klinik mit der Behandlung mit einem Peeling. Wir verwenden Fruchtsäuren, die alle vier Wochen in steigender Konzentration aufgetragen werden. Sie dringen in die äußere Hautschicht ein, lockern die Zellen und regen die Haut an, sich zu regenerieren und vermehrt Kollagen zu bilden.

Was ist nach dem Peeling wichtig?

Das oberflächliche Peeling wird auch als „Business-Peeling“ bezeichnet – Sie können anschließend ins Büro gehen, außer einer leichten Rötung wird Ihren Kollegen keine Beeinträchtigung auffallen. Zwischen den Behandlungssitzungen in der Nürnberger Klinik pflegen Sie Ihre Haut wie gewohnt, wobei ein guter Sonnenschutz in jedem Fall wichtig ist. Beim mitteltiefen Peeling beginnt die Haut am Tag nach der Behandlung zu spannen, blättert in drei bis vier Tagen langsam ab und bildet sich in acht bis zehn Tagen neu. Leichte Schwellungen verschwinden nach drei bis vier Tagen. Während der Heilungsphase pflegen Sie die Haut mit einer neutralen Feuchtigkeitscreme. Auch hier hat der Sonnenschutz eine essentielle Bedeutung. Über alle etwaigen Risiken sowie den genauen Ablauf der Behandlung in Ihrem speziellen Fall informieren wir Sie ausführlich in einem individuellen Beratungsgespräch in der Nürnberger Klinik. Nehmen Sie dazu gerne mit uns Kontakt auf.