0911-959610

Nürnberger Klinik

HyperhidroseHyperhidrosis

AnfahrtImpressum / Datenschutz

Schweißdrüsenbehandlung , Hyperhidrosebehandlung in der Nürnberger Klinik

Hyperhidrosebehandlung auf einen Blick

  • OP-Dauer 1h
  • Narkose örtl. Betäubung/Dämmerschlaf
  • Klinikaufenthalt 0-1 Tag
  • Kosten ab 750 €
  • Nachbehandlung 1-2 Wochen
  • Fadenzug nach 5-7 Tagen
  • Gesellschaftsfähig nach 1-2 Wochen
  • Sport nach 2-6 Wochen

Hyperhidrose / Hyperhidrosebehandlung

Ihre Experten für Hyperhidrose 

Starkes Schwitzen muss nicht sein

Verstärktes Schwitzen nennt man Hyperhidrose, welches wir in der Nürnberger Klinik behandeln können. Das übermäßige Schwitzen kann verschiedene Ursachen haben, neurologisch oder hormonell bedingt sein. Bei manchen Menschen lässt sich überhaupt keine Ursache nachweisen. Dieses „grundlose“ Schwitzen an Hand- und Fußflächen bzw. unter den Achseln ist oft sehr unangenehm für die Betroffenen. Sie ziehen sich zurück, fühlen sich sozial ausgegrenzt und haben oft schon einige Hyperhidrose-Therapien hinter sich. Vielversprechend ist die Hyperhidrose-Behandlung mit Botulinumtoxin, kurz Botox.

Für wen ist eine Hyperhidrosebehandlung interessant?

Die Hyperhidrosebehandlung mit Botox eignet sich besonders zur Bekämpfung von starkem Achselschweiß. Botox ist ein natürlich vorkommender Eiweißstoff, der von verschiedenen Bakterienstämmen der Gattung Clostridium gebildet wird. Gelangt es in den Körper, blockiert es die Weiterleitung von Nervenimpulsen.

Das macht man sich in der modernen Medizin zunutze: Seit den 1980er-Jahren wird Botulinumtoxin – auf ein gesundheitlich unbedenkliches Maß verdünnt – zur Behandlung von neurologischen Bewegungsstörungen verwendet. Anfang der 90er-Jahre begann man den Stoff auch in der ästhetischen Medizin zur Faltenglättung einzusetzen. Und in der Nürnberger Klinik wir eben genau dieser auch zur Hyperhidrose-Behandlung verwendet.

Wir beraten Sie gerne ausführlich, welche Möglichkeiten es in Ihrem speziellen Fall gibt. Nehmen Sie dazu gerne mit dem Team der Nürnberger Klinik Kontakt auf.

Wie führen wir die Hyperhidrosebehandlung durch?

Bei der Hyperhidrosebehandlung wird Botox in der Achselhöhle an mehreren Punkten direkt unter die Haut gespritzt. Der Eingriff dauert in der Nürnberger Klinik etwa 20 Minuten. Die Injektionspunkte werden vorher angezeichnet – pro Achselhöhle sind etwa 10–15 Einstiche nötig. Botox blockiert in der Folge die Weiterleitung von Nervenimpulsen des sympathischen Nervensystems zu den Schweißdrüsen. Der Effekt der Hyperhidrose-Behandlung hält sechs bis neun Monate an und kann dann wiederholt werden.

Was ist nach der Hyperhidrosebehandlung wichtig?

Nach den Injektionen sind kleine Blutungen und Schwellungen möglich, die in der Regel innerhalb von wenigen Tagen abklingen. Die Wirkung der Hyperhidrose-Behandlung tritt nach wenigen Tagen ein. Nach der Behandlung sollten Sie körperlich anstrengende Tätigkeiten sowie Sauna und Solariumsbesuche vermeiden und die behandelten Areale nicht massieren.

Über alle etwaigen Risiken sowie den genauen Ablauf der Hyperhidrose-Behandlung gegen übermäßiges Schwitzen in Ihrem speziellen Fall informieren wir Sie ausführlich in einem individuellen Beratungsgespräch. Nehmen Sie dazu gerne mit uns Kontakt auf.